thadeusz Politiker
Interview 30 min

Fahrbereitschaft – wenn Thadeusz Politiker fährt #Bundestagswahl

Sophia | 23. August 2017

Die heiße Phase des Wahlkampfs beginnt und Jörg Thadeusz nutzt diese, um einigen Spitzenkandidaten mal so richtig auf die Pelle zu rücken. Hierfür wählt der Journalist und Moderator die Möglichkeit der Fahrbereitschaft (kostenloser Fahrservice für die Bundestagsabgeordneten).

Was passiert wohl, wenn Thadeusz Politiker durch Berlin fährt? “Es entsteht zwangsläufig irgendeine Variante von Zweisamkeit. Steigen Sie mal zu jemandem ins Auto und versuchen, sich nicht zu unterhalten.”

Wenn Thadeusz Politiker fährt: Alexander Gauland

In der zweiten Folge der Reihe nimmt Thadeusz den Spitzenkandidat der AfD, Alexander Gauland, im Auto mit. Anfangs wirkt der 76-Jährige fast gemütlich, in seinem Tweed-Jacket und der grünen Hundekrawatte – ein Opa halt. Zunächst wird geplaudert. Gauland erzählt von seiner Affinität für Großbritannien und Geschichte. Es könnte eine ganz gemütliche Fahrt von Potsdam nach Berlin werden. Der blühende Wald zieht vorüber, ein Schlager wird gespielt.

Was der Gauland nicht kennt – mag er nicht

Die Stimmung schwingt um, sobald es um eine Äußerung des AfD- Politikers geht. In einer Rede weigerte er sich den Namen der Integrationsbeauftragten Aydan Özoğus auszusprechen und mokierte sich über ihre Ansichten. Starsinnig, beinah trotzig, reagiert er auf Thadeusz’ Nachfragen. Ein grimmiger Rentner, bei dem man sich fragt, warum er nicht einfach seinen Ruhestand genießen kann (nicht der Einzige: #Trump)!?

Wer Jörg Thadeusz’ Schlagfertigkeit schätzt und nochmal sicher gehen möchte, dass die AfD absolut keine Alternative ist, der sollte sich diese Autofahrt nicht entgehen lassen!

 

Hier findet ihr eine spannende Doku über Rassismus von Mecklenburg bis Amerika.

 

Bild: rbb/ fahrbereitschaft

Kategorien: Gesellschaft, Politik