< STREET ATELIER - Rocco und seine Brüder | arte

STREET ATELIER – Rocco und seine Brüder | arte

Anne | 11. April 2018

Im Februar 2016 geht eine Nachricht aus Berlin um die Welt: Ein Zimmer im U-Bahn-Schacht! Es liegt in einem Zwischenplateau und ist über eine Stahlleiter erreichbar. Das Besondere: Es ist komplett eingerichtet mit Tapete, Bildern, Bett, Sessel, Fernseher – selbst eine Yucca-Palme steht in dem 80er-Jahre-Raum. Zu schön für einen Versorgungsschacht. Oder wer ist so verzweifelt an der Berliner Wohnungsmarktsituation, dass er tatsächlich in die dunkle Kälte der Linie 9 zieht?

STREET ATELIER nimmt uns in den Untergrund Berlins

Tatsächlich stammt diese beeindruckende Guerillakunst von der Berliner Street-Art-Gruppe „Rocco und seine Brüder“. Seit vielen Jahren sind die Künstler fester Teil der Berliner Graffiti-Szene. Mit ihrer politisch versierten Installationskunst erobert die Gruppe regelmäßig den urbanen Raum und begeistert uns mit der vielschichtigen und aufrüttelnden Kritik, die sich dahinter verbirgt. Ob – wie hier – Wohnungsnot und Mietpreis-Explosion, oder wie im Falle anderer Werke, in denen Konsumrausch, Rassismus oder Kritik an Waffenexporten thematisiert wird.

Kunst, die bewegt

In der Kurzdoku „Street Atelier – Rocco und seine Brüder“ auf arte tauchen wir in den Kosmos der engagierten Gruppe, die die Straße immer wieder in ein Atelier verwandelt. Außerdem stellt das Video mehrere ihrer Werke und Aktionen vor. Als verzerrten Voice-Over hören wir dazu Rocco und seine Brüder darüber sprechen, was sie zu ihrer Kunst bewegt.

 

Von Banksy bis zur Doku “Trainwriting” in unserer Liste auf Mediasteak findest du weitere 10 Dokus zum Thema Streetart. Und mehr über Berliner Street-Art findet ihr in diesem Buch:

Bild: Rocco and his brothers, Facebook page, arte STREET ATELIER

Verfügbar bis: 04. April 2021
Kategorien: Gesellschaft, Kultur, Urban