<

Burning Man Short Films

Anne | 29. August 2016

200 km von San Francisco entfernt, liegt Black Rock City – eine temporäre Stadt voller Kunst, Musik und Paradiesvögel. Mitten in der Wüste Nevadas bestimmen staubige Winde, Trockenheit und Sonne das Leben – so sind die Menschen, die her kommen, nur Besucher dieser unwirklichen Gegend. Acht Tage im Jahr verleihen sie mit ihren Kostümen und Kunstwerken diesem unwirklichen Ort ein fantastisches Antlitz und feiern gemeinsam das legendäre Burning Man Festival. Die Kurzfilme  “The Temple” von Michael Marantz und  “Dear Guardians – A Burning Man Short” von Ian MacKenzie drehen sich um das spirituelle Zentrum des Festivals. Um den heiligen Ort der Besucher, an dem sie Erinnerungen niederschreiben, sich vom alten Balast befreien und neu verlieben in das Universum und in die Menschen um sie herum.

Hach, wie gern wären wir dabei, wenn Ende August dieser wunderbare Ort in der Wüste Nevadas wieder zum Leben erwacht!

Bild: The Washington Post via Getty Images

 

Kategorien: Kultur, Kurzfilm