Webdoku | arte

Monopoly der Weltmeere | arte

Frieda | 07. Juni 2016

Wem gehören die Weltmeere? Jahrhundertelang gab es auf diese Frage keine Antwort. Doch die heutigen technischen Möglichkeiten erlauben es den Menschen, immer weiter in die unbekannten Tiefen der Ozeane vorzudringen, um wertvolle Ressourcen zu gewinnen und sich an der Natur zu bereichern.

Die multimediale Scroll-Dokumentation „Monopoly der Weltmeere“ erzählt in fünf Kapiteln von einem perfiden Spiel, in dem es um Meer geht – und um jede Menge Geld. In kurzen Video- und Audioclips berichten Meeresforscher und Geologen von gierigen Staaten, die sich um die verfügbaren Meeresgebiete auf unserem Planeten streiten, von wissenschaftlichen Erkenntnissen und auch den ökologischen Folgen der fortschreitenden Eroberung der Ozeane.

Viele Nationen wollen ihre Hoheitsgebiete auch auf den Ozean ausweiten. Natürlich geht es bei den territorialen Bestrebungen vor allem um eines: Geld. Ziel ist es, wie bei Monopoly, die Schlossalleen des Meeres zu besetzen; besonders ertragreiche Areale, die jede Menge Gewinn versprechen. Diese Gewinne können Öl und Gas sein, andere wertvolle Rohstoffe, aber auch Windenergie und Nahrungsmittel wie zum Beispiel Fisch. Zusammen mit den Meeresschätzen werden Milliardensummen aus dem Wasser gezogen. Der Ozean ist ein wirtschaftspolitisch hoch relevanter Raum – vor allem für die angrenzenden Küstenstaaten. Denn diese halten das Territorium unter Wasser für ihren rechtmäßigen Besitz.

Seit der Genfer Seerechtskonvention von 1958 ist die Aufteilung des Meeresgrundes international geregelt. Trotzdem setzen sich viele Staaten über diese Regeln hinweg oder legen sie zu ihren eigenen Gunsten aus. Regierungen konkurrieren um die ertragreichsten Meereszonen und beanspruchen unter dem Deckmantel der Gebietsausweitung Inseln – und somit nicht selten ganze unterseeische Gebirgszüge, mitsamt Ressourcen – für sich. Meeresforscher und Geophysiker diskutieren über die Rechtmäßigkeit dieser Beanspruchungen und sollen darüber entscheiden, inwiefern das Staatsgebiet auch unter der Wasseroberfläche weitergeht.

„Monopoly der Meere“ ist eine interessante Webdokumentation über das problematische Geschäft mit dem Ozean.

Weitere Informationen zum Thema gibt es auch im begleitenden Dokumentarfilm „Die Eroberung der Weltmeere“ in der arte-Mediathek.

Bild: Shutterstock /Kiseleva Vladislava

Kategorien: Natur, Politik

Tags: