< Der 80er Jahre Trashfilm-Parodie "Kung Fury" ist sicher der verrückteste Kung-Fu-Film, den ihr je gesehen habt.

80er-Parodie: Kung Fury

Laura | 06. Juni 2016

Silikonbrüstige Wikingerinnen, aggressive Laser-Dinos und Hitler als Meister des Kung-Fu: Kung Fury ist sicherlich der verrückteste und beste Kung Fu-Film, den wir je gesehen haben. Die per Crowdfunding finanzierte Trash-Komödie, die im Mai 2015 Premiere auf YouTube feierte, ist eine “spektakuläre Action-Comedy mit Wurzeln in Achtziger-Jahre-Cop-Streifen.”

Kung Fury, der Supercop mit tiefer Terminator-Stimme und krassen Kampfkunst-Skills, hat nur eine Mission: Den Kung Führer (Hitler) ausschalten. Da wir uns aber im Jahr 1985 in Miami befinden, muss der Actionheld zurück in die Vergangenheit. Eine abgefahrene Zeitreise beginnt. Garniert mit übertriebenen Gags und knalligen Achtzigerjahre-Spezialeffekten ist “Kung Fury” ein 30-minütiges Festmahl für alle Trashfilm-Fans!

Der Titelsong zum Film von The Hoff:

Kategorien: Kurzfilm