< Jede Einstellung ein Gemälde. Der Kurzfilm "The Wild" von Aron Lieber hat zurecht das Surf Film Festival REDdirect gewonnen.

The Wild – Surf Film | Short

Anne | 24. August 2015

Jede Einstellung ein Gemälde. Szenen, bei denen wir sofort unsere Koffer packen wollen, in so wundervollen Licht und Farben festgehalten, dass der Kurzfilm “The Wild” von Aron Lieber ziemlich nachvollziehbar den diesjährigen Hauptpreis auf dem Surf Film Festival REDdirect gewonnen hat. Wir sehen den 14-jährigen Surfer Noah Beschen wie er in atemberaubender Kulisse mit seiner Umwelt und dem Wasser verschmilzt. Wie es aussieht, hat der junge Hawaiianer sein gesamtes Leben auf dem Surfbrett verbracht, so sehr beherrscht er die Wellen. Gleichzeitig wird eine berührende Geschichte über die Verbindung von Mensch, Natur und Tieren erzählt, welche Menschen eingehen, die sich ganz dem Meer verschrieben haben.

Bild: Vimeo

Kategorien: Kurzfilm, Natur