< Der 'Rolling Stone' wollte mal testen, wie spontan R. Kelly sexy sein kann und ließ ihn vier Songs improvisieren.

R. Kelly tut, was er am besten kann: Silly Sex Songs singen

Laura | 21. Juni 2015

Der ‚Rolling Stone‘ wollte mal testen, wie spontan R. Kelly sexy sein kann und ließ ihn vier Songs improvisieren. Dass der Sänger ein wenig sexbesessen ist, wussten wir ja schon. Doch jetzt beweist der Künstler, dass er auch relativ banale Themen wie ‚Sex Dolphins‘ und Eishockey in sexuelle Euphemismen verwandeln kann. Plötzlich wirkt die Textzeile „I wanna be your ice hockey player“ super romantisch! Sehr beeindruckend, aber auch ein bisschen unheimlich.

 

Kategorien: Fast Food