< Moonlight auf netflix film

Moonlight – jetzt auf Netflix!

Anne | 25. Februar 2019

Vor zwei Jahren sorgte Barry Jenkins Drama Moonlight für Aufsehen – ihr erinnert euch bestimmt an die katastrophale Oscar-Verleihung. Doch das ist nicht der Grund, warum der Film im Gedächtnis bleiben sollte. Vielmehr deshalb, weil er das afroamerikanische Kino um eine Stimme reicher gemacht hat. Moonlight ist ein authentisches und bewegendes Porträt eines jungen, schwarzen Homosexuellen, der in einem von Drogensucht und Armut geprägten Viertel Miamis aufwächst. Mit seiner visuell überzeugenden, sowie sozialkritisch dichten Erzählung, löste Moonlight weltweite Begeisterungswellen aus.

Ausschließlich mit schwarzen Darstellern

In drei Kapiteln – von der Kindheit, über die Jugend bis zum Erwachsenen – zeigt Moonlight das Leben des schwarzen Chiron aus Miamis Liberty City. Der poetische und zugleich politische Film erhielt acht Nominierungen bei den Oscars 2018 und schrieb Geschichte. Denn in Moonlight – von einem schwarzen Regisseur und schwarzen Drehbuchschreiber – sind ausschließlich schwarze Schauspieler vor der Kamera. Um es mit Barry Jenkins Worten zu sagen, der Film ist “black blackidy black black black”. Und verdiente jede einzelne Nominierung (Bester Film, Beste Regie, Beste Kamera, Bestes adaptiertes Drehbuch, Bester Schnitt, Beste Filmmusik, Bester Nebendarsteller: Mahershala Ali, Beste Nebendarstellerin, Noamie Harris). 

Moonlight auf Netflix

Wir freuen uns, dass Netflix den Film seit dieser Woche ebenfalls im Programm hat! Eine ganz warme Empfehlung von uns.

Hier könnt ihr Moonlight auf Netflix schauen

Mehr über den Oscar-Gewinner könnt ihr in meinem Artikel auf fluter lesen.

Außerdem stellen wir euch zehn weitere wichtige Filme des afroamerikanischen Kinos  in unserer Liste auf Mediasteak vor.

Bild: Moonlight auf Netflix