109 min

Monster

Laura | 22. Januar 2019

Charlize Theron verkörpert eindrucksvoll die Serienmörderin Aileen Wuernos, auf deren wahre Geschichte der Film Monster basiert. Anfang der 90er gestand die Straßenprostituierte die Morde an sechs ihrer Freier und wurde 2002 in Florida durch die Giftspritze hingerichtet.

Monster – die Geschichte einer Serienmörderin

Seit ihrem 13. Lebensjahr geht Aileen Wuernos auf den Strich. Gezeichnet von Misshandlung und Gewalt will sie ihrem unerträglichen Leben endlich ein Ende setzen. Doch die fünf Dollar in ihrer Tasche will sie noch für ein letztes Bier ausgegeben. So lernt sie Selby (Christina Ricci) kennen und Aileen wird zum ersten Mal in ihrem Leben Liebe und Geborgenheit spüren. Die Beiden beginnen eine leidenschaftliche Beziehung, Aileen will für Selby sorgen und ein normales Leben führen. Doch ausgerechnet der letzte Freier entpuppt sich als brutaler Gewaltverbrecher, den sie in Notwehr tötet. Das Unglück nimmt seinen Lauf. Und Aileens Hass auf die Männer bald überhand.

Die schreckliche Lebensgeschichte, erzählt aus der Perspektive eines „Monsters“ und durch die beeindruckende schauspielerische Leistung Therons, für die sie einen Oscar als Beste Hauptdarstellerin gewann, erschüttert und ergreift zugleich. Ungeheuer schön!

 

Wir haben auf Mediasteak 10 weitere wunderbare Filme zusammengesucht, in denen die Liebe zwischen Frauen thematisiert wird.


Bild: © e-m-s new media/Central

Verfügbar bis: 20. Juli 2019
Kategorien: Film & Serie