< Bob Marley Doku © Shangri-La Entertainment/Tuff Gong Pictures/All Rights Reserved

Marley – großartige Kinodokumentation über den Musiker

Anne | 21. März 2020

“My father ist white, my mother ist black. They call me a half-caste. I’m on no ones site, not the black mans site, neither the white mans site. I’m on gods site, who created me out of the colors black and white.“ 

Als Kind wurde Bob Marley von der schwarzen Gemeinschaft in dem abgeschnittenem Dorf auf Jamaika, in dem er aufwuchs, abgelehnt. Sie nannten ihn den „deutschen Jungen“ und schikanierten ihn. Die gleiche Ablehnung erfuhr er von seinem Vater, einem englischen Offizier, welcher seine Mutter schwängerte und dann zu seiner weißen Familie an einem anderen Ort auf Jamaika zurückkehrte. Diese frühen Erfahrungen prägten Bob Marley sein Leben lang und ließen ihn voll und ganz in seine Musik, seine politischen Überzeugungen und seinen Kampf für Frieden und Gleichheit aller Menschen aufgehen. Zudem fand der Musiker in der religiösen Bewegung der Rastafaris seine spirituelle Erfüllung. Er schaffte es, nicht nur Menschen in seiner nahen Umgebung mitzureißen, sondern auf der ganzen Welt.

Bob Marley Doku – von der Jugend bis zum Tod

Der Dokumentarfilm Marley beeindruckt mit umfangreichen Konzert- und Studiomitschnitten. Außerdem dokumentieren Interviewpartner und großartiges Archivmaterial die Legende seit seiner Jugendzeit. Mitreißend anzuschauen sind auch die präzise inszenierten Bildeinstellungen von Kameramann Alwin H. Kuchle. Zum Beispiel beim Flug über die  jamaikanische Natur oder während der Interview Set-Ups.

Mehr Dokus über tolle Musiker findet ihr in unserer Top-10-Liste, in der neben Amy Winehouse und Kurt Cobain auch die Marley Doku zu finden ist.

Bild: © Shangri-La Entertainment/Tuff Gong Pictures/All Rights Reserved

Marley Doku

Verfügbar bis: 26. März 2020
Kategorien: Kultur