Liste

Lust auf Meer? Mit diesen Videos tauchst du ab

Frieda | 19. Juni 2016

Kaltes klares Wasser. Der weite Blick auf den Ozean, das sanfte Meeresrauschen in den Ohren, den salzigen Wind auf der Haut – das Meer lässt uns träumen, weckt Sehnsüchte. Eine Naturgewalt, die fasziniert.

Grund genug, um sich in der heutigen Streaming-Liste ganz der geheimnisvollen Welt der Ozeane zu widmen: Wir begleiten einen Schiffbauer, surfen in Zeitlupe über Monsterwellen, tauchen in unerforschten Meerestiefen und lernen einen erstaunlichen Jungen kennen, der davon träumt, die Weltmeere vom Plastikmüll zu befreien.

.

Planet Ocean

„Planet Ocean“ zeigt die Vielfalt des maritimen Ökosystems von Mikroplankton über majestätische Wale bis hin zu gefährlichen Fleischfressern. Selbst in den dunkelsten Tiefseegräben finden seltene Tierarten einen Lebensraum. Doch dieser ist bedroht. Denn der Ozean bietet jede Menge Ressourcen, die wir Menschen gut gebrauchen können.Anlässlich der Konferenz der Vereinten Nationen über nachhaltige Entwicklung veröffentlichten die Regisseure Yann Arthus-Bertrand und Michael Pitiot „Planet Ocean“ im Jahr 2012. Obwohl der Film bereits vier Jahre alt ist, hat er bis heute nicht an Gültigkeit verloren. Nach wie vor ist der Ozean bedroht: Gefahren wie Überfischung, Wasserverschmutzungund globale Erwärmung sind aktueller denn je.“Planet Ocean“ ist ein faszinierender Dokumentarfilm – und gleichzeitig auch eine dringende Warnung. Denn die Ausbeutung des Meeres hat nicht nur Konsequenzen für Flora und Fauna, sondern am Ende auch für uns Menschen.
.

„Surfing @ 1000 frames a second“ – Chris Bryan

Man nehme: professionelle Zeitlupenkameras, einen Filmliebhaber, der damit umgehen kann, eine Prise beeindruckender Wellen. Garniere diese mit Surfern, denen nicht alle Tricks gelingen und zerlege die Aufnahmen in 1000 Bilder pro Sekunde. Dann füge man Musik von Hans Zimmer hinzu. Zu guter Letzt einen Esslöffel Wellenrauschen – und fertig ist das schönste Surfvideo, das wir je gesehen haben!

..

„Der Junge und das Meer“ – 3sat

Die Doku „Der Junge und das Meer“ porträtiert Boyan Slat, einen jungen Niederländer, der die Weltmeere vom Plastik befreien will.

Vor ein paar Jahren sorgte ein Video für Aufsehen: Es zeigt einen 18-jährigen, der beim TED-Talk seine Vision präsentiert, die Weltmeere vom Plastik zu befreien. Der Niederländer Boyan Slat ist bis dato der jüngste Teilnehmer, der je auf der renommierten Konferenz gesprochen hat – und er bekommt für seine Rede viel Applaus und Zustimmung.Mit Unterstützung von Hunderttausenden von Menschen auf der Welt, die für seine Idee spenden, gründet Slat dieOrganisation „The Ocean Clean Up“, der er selbst vorsitzt und für die er Tag und Nacht arbeitet. Sein Ziel: Die Weltmeere vom Plastikmüll befreien.„Der Junge und das Meer“ auf 3sat anschauen
.

True facts about The Seahorse

Sie sind winzig klein, sehen irgendwie seltsam aus und sind trotzdem total süß: Seepferdchen. In diesem Video erfahrt ihr Fakten über die kleinen Meeresbewohner, die ihr garantiert schon immer wissen wolltet. Wusstet ihr zum Beispiel, dass Seepferdchen bei der Paarung singen? Nein? Na dann…

.

„Phantom der Tiefsee“ – ZDF

data

Die Tiefsee: das am wenigsten erforschte Gebiet der Erde. Dort leben Kreaturen, die aus einem ziemlich guten Science-Fiction-Film stammen könnten. Eines dieser faszinierenden Wesen ist der Riesenkalmar, der noch nie zuvor in seinem Lebensraum gefilmt werden konnte.Die Doku „Phantom der Tiefsee“ zeigt ein japanisches Forschungsteam, das mutig in die schwarzen Tiefen des Ozeans vordringt, nicht nur, um den Riesentintenfisch vor die Linse zu bekommen, sondern auch, um endlich dessen Existenz unter Beweis stellen zu können. Der Plan geht auf und zu sehen ist die erste Begegnung eines Menschen mit dem anmutigen Meereslebewesen, das nicht von dieser Welt zu sein scheint.„Phantome der Tiefsee“ beim ZDF anschauen

.

Laufen unter der Wasseroberfläche

Nur mithilfe von geschickten Kameratricks und den beeindruckenden Freedive-Skills von Francisco Del Rosarioproduzierten die „Ocean Brothers“ dieses surreale und mehrfach ausgezeichnete Video. Schwerelosigkeit, Ruhe und Freiheit unterhalb der Wasseroberfläche: Gänsehaut pur.

.

„Die Eroberung der Weltmeere“ – arte

Wem gehören die Weltmeere? Jahrhundertelang gab es auf diese Frage keine Antwort. Doch die heutigen technischen Möglichkeiten erlauben es den Menschen, immer weiter in die unbekannten Tiefen der Ozeane vorzudringen, um wertvolle Ressourcen zu gewinnen und sich an der Natur zu bereichern.Die Doku „Die Eroberung der Weltmeere“ erzählt von einem perfiden Spiel, in dem es ums Meer geht – und um jede Menge Geld.„Die Eroberung der Weltmeere“ bei arte anschauen

.

„Kuroshio Sea 2nd largest auqarium tank in the world“

Das japanische Okinawa-Churaumi-Aquarium ist daszweitgrößte Aquarium der Welt. Besonders beliebt bei den Besuchern ist „Kuroshio Sea“, das größte Becken der Anlage. Dort gibt es jede Menge seltener Fischarten zu bestaunen. Doch bekannt ist das Aquarium vor allem für die majestätische Mantarochen und riesigen Walhaie, die hinter der dicken Plexiglasscheibe ihre Runden drehen. Ein gleichzeitig beeindruckender und unendlich trauriger Anblick.

.

Deep Underwater

 

Die größten Geheimnisse des Meeres birgt die Tiefsee. Je weiter man hinabtaucht, desto höher wird der Wasserdruck, Dunkelheit und Kälte nehmen zu. Doch auch in dieser rauen und unwirtlichen Welt gibt es Lebewesen, die sich den besonderen Bedingungen angepasst haben. Das Video zeigt beinahe hypnotische Bilder aus dem einzigartigen Kosmos der Tiefsee – wie aus einer anderen Welt!

.

From Timber To Tide

In dieser Kurzdokumentation begleiten wir den Schiffbauer Ben Harris. Er erzählt von seiner Leidenschaft zur Holzarbeit und vom überwältigenden Gefühl der Freiheit, wenn er in seiner selbstgebauten Segelyacht über das offene Meer schippert.

Ein Film, der Sehnsucht nach rauer Nordsee, windzerzausten Haaren und heißer Suppe über offenem Feuer weckt.

.

„Finding Dory“ – Trailer

Last but not least geht es um den wahrscheinlich schönsten Animationsfilm, den der Ozean je gesehen hat: „Findet Nemo“. Ganze 13 Jahre nach Erscheinen des Pixar-Klassikers gibt es mit „Finding Dory“ endlich eine Fortsetzung der Geschichte um den kleinen Clownfisch mit der schwachen rechten Flosse.

„Finding Dory“ läuft, zumindest in den USA, bereits seit dieser Woche in den Kinos. In Deutschland müssen wir zwar noch bis September warten, wir freuen uns aber schon jetzt riesig auf ein Wiedersehen mit Nemo, Marlin und dem vergesslichen Doktorfisch Dory.

Bis dahin: „Einfach schwimmen, einfach schwimmen…“

 

Kategorien: Filmlisten

Tags:

  • Partners

  • Partners

Mediasteak unterstützen