< Labaule & Erben

Labaule & Erben

Laura | 26. Februar 2019

Eine schwarzhumorige Mini-Serie nach der Idee von Harald Schmidt? Das kann ja nur grandios werden! So ist es auch: In Labaule & Erben muss der Sohn die Zeitungsdynastie seines Vaters retten. Und das ist ein Problem.

Plötzlich Verleger

Nach dem tragikomischen Segway-Absturz seines Vaters steht Wolfram Labaule (Uwe Ochsenknecht) unverhofft vor der wahrscheinlich größten Entscheidung seines Lebens: Soll er es wagen und in die Verleger-Fußstapfen seines Vaters treten? Denn bisher war Wolfram von Beruf Sohn. Außerdem hat er überhaupt keine Ahnung vom Verlagswesen, geschweige denn von der Leitung eines Medienunternehmens. Nicht gerade die besten Voraussetzungen. Aber den ganzen Laden in den gierigen Rachen seiner Mutter werfen? Kommt nicht in Frage!

Also beginnt Wolfram Labaule, den Verlag im Sinne seines Vaters weiterzuführen. Doch Intrigen, Interessen und die Medienkrise machen es dem neuen Verlagschef alles andere als einfach.

Labaule & Erben

Die Idee zu Labaule & Erben stammt von Harald Schmidt, der sich für die Figuren von Personen inspirieren ließ, die er im echten Leben schon mal getroffen hat. Regie führte Boris Kunz, der schon mit Hindafing zeigte, dass er ein Händchen für Comedy Noir hat.

Schaut hier alle Folgen der sechsteiligen Serie in der Mediathek.

Bild: SWR/Violet Pictures/Maor Waisburd

Verfügbar bis: 27. Juni 2019
Kategorien: Film & Serie