< Kraftwerk Doku

Kraftwerk – Pop Art

Laura | 08. Mai 2020

Florian Schneider-Esleben, Mitbegründer von Kraftwerk, ist im Alter von 73 Jahren gestorben. Als Hommage wiederholt ARTE diese Kraftwerk Doku.

Filmende Fans, die durch den Bildschirm ihres Smartphones Konzerte verfolgen, sind im digitalen Zeitalter keine Seltenheit mehr. Denn Mensch und Maschine verschmelzen immer mehr. Wir sind umgeben von elektronischen Daten, Maschinen und Computern, die unser Leben größtenteils bereichern und erleichtern sollen. Die rheinländische Künstlergruppe Kraftwerk hat bereits in den frühen 70er Jahren mit einzigartigen synthetischen Klängen und Visuals eine computergesteuerte Welt prophezeit, und beeinflusst seither die Pokultur.

Kraftwerk ist Kult

Die Dokumentation Kraftwerk – Pop Art erinnert uns Zuschauer einmal mehr daran, warum die Pioniere der elektronischen Musik mit ihrem zeitlosen Sound und ihrer unverwechselbaren Audiovisualität nun schon seit mehr als vier Jahrzehnten die erfolgreichste Popgruppe aller Zeiten ist.

Neben Ausschnitten des 3D-Konzerts 1 2 3 4 5 6 7 8 in der Londoner Tate Modern, gibt die Kraftwerk Doku interessante Einblicke in die Anfänge einer der einflussreichsten Musikgruppen weltweit.

Noch mehr Musik

Diese tolle Doku fängt den Geist von Woodstock ein, wie er nie zuvor zu sehen war. Schaut hier auf Mediasteak  “Woodstock – Drei Tage, die eine Generation prägten”.

Bild: © Peter Boettcher 2013/Kraftwerk/Sprüth Magers

Verfügbar bis: 07. August 2020
Kategorien: Kultur