Die Abenteurer der modernen Kunst
Dokureihe 42 min

Die Abenteurer der modernen Kunst

Laura | 29. August 2019

Paris ist Anfang des 20. Jahrhunderts die Hauptstadt der Welt, das künstlerische Epizentrum Europas. Zahlreiche Maler, Dichter und Schriftsteller aus ganz Europa zieht es in die französische Metropole, um dort ihr Glück zu finden. Die sechsteilige Doku-Reihe Die Abenteurer der modernen Kunst erzählt mittels Szenen aus Stummfilmen, zeitgenössischem Dokumentarmaterial und liebevollen Animationen die Geschichten der wichtigsten Künstler und Intellektuellen, die mehr als drei Jahrzehnte in Montmarte und Montparnasse lebten.

Die Abenteurer der modernen Kunst

Die Regisseurinnen Amelie Harrault und Valérie Loiseleux haben einen hinreißenden Exkurs in die Kunstgeschichte geschaffen. Ihre Dokumentation ist ein Kunstwerk per se.

In der ersten Folge erzählt uns Anke Engelke von den Anfängen der modernen Kunst: Die beiden Dichter Max Jacob und Guillaume Apollinaire lassen sich in dem kleinen Dorf Montmarte nieder und beziehen gemeinsam mit den Malern Pablo Picasso, Maurice de Vlaminck und André Derain die ehemalige Klaviermanufaktur “Bateau-Lavoir”. Die Zeit der Bohème beginnt.

Noch mehr Kunst

Seine spektakulären Werke und experimentellen Installationen verzaubern regelmäßig die Besucher. Schaut hier auf Mediasteak eine Doku über Olafur Eliasson – einen der beeindruckendsten Künstler unserer Gegenwart.

Bild: © ARTE/ Silex Films/Financière Pinau

Verfügbar bis: 29. September 2019
Kategorien: Kultur