< 4 Könige

4 Könige – ergreifender Film über Freundschaft

Stephanie | 27. November 2020

4 Könige erzählt eine besondere, ungewöhnliche Weihnachtsgeschichte: Schauplatz des Weihnachtswunders ist eine Jugendpsychiatrie, in der sich die vier Jugendlichen Alex, Lara, Fedja und Timo abseits ihrer Familien auf das Fest vorbereiten… Alex hat sich selbst schwer verletzt, weil sie aus den Fängen ihrer Mutter keinen anderen Ausweg wusste. Lara antwortete ihrer Perfektion heuchelnden Familie mit einem Drogenproblem. Fedja wurde von seinen Mitschülern über lange Zeit misshandelt. Und Timo, der als letzter dazustößt, verbreitet mit seiner aggressiven Aura besonders bei Zimmergenosse Fedja Angst und Schrecken. Betreut wird die Gruppe vom eigenwilligen Arzt „Wolffi“, der den Vieren ein ungewöhnliches Maß an Vertrauen entgegenbringt.

So machen sich die Jugendlichen für einen Abend ihre eigenen Regeln, klauen Alkohol und werden die 4 Könige ihrer kleinen Welt. Fernab der üblichen Enttäuschungen, die für sie das Weihnachtsfest bedeutet, nähern sich die vier einander an und lassen eine stille, zärtliche Freundschaft entstehen.

Ein Kampf um Freiheit und Freundschaft

Allerdings schmeckt – wie zu erwarten – der unkonventionelle Ton des jungen Arztes nicht allen Angestellten der Klinik. Er stößt auf Widerstand und Misstrauen, besonders nachdem Fedja sich bei einer Angstattacke aus dem Fenster gestürzt hat. Doch der emphatische Arzt kämpft für die Stärkung seiner jungen Patienten und eine Behandlung ohne permanente Restriktionen. Ein Scherz mit dummem Ausgang bringt nicht nur die Jugendlichen, sondern auch ihren Arzt Wolffi in eine Pattsituation, in der sich dennoch eine Verbundenheit beweist, die nicht denkbar gewesen wäre.

4 Könige überzeugt durch aufrichtigen Charakter

4 Könige ist der Debütfilm von Regisseurin Theresa von Eltz. Die unerwarteten Wendungen halten während des gesamten Films die Spannung hoch. Auch die Zuwendung der Figuren zueinander passiert nicht auf voraussehbar pathetische Weise, sondern scheint sich ganz natürlich zu entwickeln. Dadurch erhält der Film einen aufrichtigen Charakter, der bei dem Thema schnell mal verfehlt wird. Dazu trägt nicht zuletzt der junge Cast bei, der bei der Entstehung des Films mit Herzblut dabei war. Einen Einblick dazu bietet dieses Interview.

Weihnachten steht vor Tür. Bringt euch in Stimmung mit diesen Serien!

Foto: © ZDF/Sandra Müller 24

Verfügbar bis: 01. Dezember 2020
Kategorien: Film & Serie