<

100 years, 100 shots

Mediasteak | 18. April 2016

1895 ließen die Gebrüder Lumière erstmals ein boxendes Känguru aus ihrem Cinématographe hüpfen und erschreckten ihr Publikum mit einem Zug, der täuschend echt aus der Leinwand zu rasen schien. Der 6-minütige Kurzfilm „100 years, 100 shots“ erinnert in zehn mal zehn wunderschönen Szenen an die Anfänge des Films und zeigt, wie sich dieser im letzten Jahrhundert von seinen stummen Schwarz-Weiß-Bildern, die vor allem alltägliche Szenen einfingen, entfernte. Hin zu immer größeren Geschichten und ausgefeilterer Technik.

Kategorien: Kurzfilm