89 min

Ab 22 Uhr: Wild – verliebt in einen Wolf

Laura | 21. Mai 2018

Ania (grandios gespielt von Lilith Stangenberg) lebt in einer trostlosen Gegend in einer Plattenbausiedlung. Ihre Schwester ist gerade ausgezogen. Den neuen Job bei einer IT-Firma mag sie nicht sonderlich. Auch ihr Chef Boris (Georg Friedrich) ist nicht gerade prickelnd: Wenn er etwas von ihr will, schmeißt er einen Tennisball gegen die Trennscheibe zwischen seinem und Anias Büro. Eines Morgens auf dem Weg zur Arbeit begegnet Ania auf einem Stück Brachland einem Wolf. Sie blickt in seine gelben Augen. Etwas verändert sich in ihrem Gesicht. Und nicht nur das – von nun an verändert sich ihr ganzes Leben.

Wild – absolutes Bedürfnis nach Freiheit

Alle Annäherungsversuchen mit teurem Steak aus der Fleischtheke und lebenden Kaninchen scheitern. Schließlich fängt Ania ihn ein – und wir erfahren auch gleich was es mit dem Sprichwort „durch die Lappen“ gehen auf sich hat. Sie sperrt das Tier ins ehemalige Zimmer ihrer Schwester und beginnt, mit dem wilden Tier zusammenzuleben. Doch nicht der Wolf passt sich der Welt von Ania an, sondern Ania verwildert. Nach und nach scheint auch Boris, sich für die junge Frau zu interessieren…

Noch mehr Wölfe

Schaut auf Mediasteak eine Doku über einen Mann, der wirklich mit Wölfen lebte. Oder diesen preisgekrönten Klassiker mit Kevin Costner über die Freundschaft zwischen einem Offizier und einem Wolf:

Bild: © Heimatfilm

Verfügbar bis: 27. Mai 2018
Kategorien: Film & Serie