< Türkisch für Anfänger

Türkisch für Anfänger

Laura | 18. Juli 2018

Türkisch für Anfänger war 2012 der meistbesuchte deutsche Kinofilm. In der Komödie strandet die emanzipierte, aber verklemmte Lena (Josefine Preuß) mit dem testosterongeladenen Über-Macho Cem (Elyas M’Barek – schaut hier, seinen Film „Willkommen bei den Hartmanns“), seiner streng gläubigen Schwester Yagmur und dem stotternden Costa auf einer einsamen Insel. Dort sind die Vier gezwungen miteinander klar zu kommen. Angesichts der beträchtlichen Gegensätzlichkeit wird das aber kein leichtes Unterfangen. Während sie gemeinsam im Hotel auf ein Zeichen ihrer Kinder warten, trifft Lenas antiautoritäre Mutter, die regelmäßig Orgasmuskurse im heimische Wohnzimmer abhält, auf den spießigen Vater von Cem und Yagmur.

Türkisch für Anfänger mit Elyas M’Barek

Türkisch für Anfänger spielt herrlich politisch inkorrekt mit Klischees und nimmt Vorurteile mächtig auf die Schippe. Eine liebenswerte Komödie mit chaotischen Charakteren, die alle ein wenig bekloppt sind.

Bilder: ARTE/Degeto/Rat Pack/Constantin Film

 

Verfügbar bis: 11. August 2018
Kategorien: Film & Serie