93 min

The Tree | ARD

Laura | 27. April 2017

Eine der Hauptrollen in Julie Bertuccellis Besteller-Verfilmung The Tree spielt ein an die 20 Meter hoher und 34 Meter breiter Feigenbaum. In dem hölzernen Riesen lebt die Seele des verstorbenen Familienvaters Peter O’Neil weiter – jedenfalls glauben das seine achtjährige Tochter Simone und seine Frau Dawn (Charlotte Gainsbourg).

The Tree – rührende Familiengeschichte

Nach Peters Tod hat vor allem die vierfache Mutter Dawn mit dem Verlust ihres Mannes zu kämpfen. Sie vergräbt sich immer mehr in ihrer Depression. Ihre Tochter Simone dagegen scheint all das relativ gut zu verkraften. Der Grund: Sie hört die Stimme ihre verstorbenen Vaters in den rauschenden Blättern des Feigenbaums im Garten. Scheinbar lebt seine Seele in dem Geäst des alten Baumes weiter. Dieser wunderbare Gedanke hilft Simone bei der Trauerbewältigung. Als sich das Mädchen ihrer Mutter anvertraut, findet auch Dawn mit der Zeit Trost in dem Gedanken, dass ihr Mann immer noch in ihrer Nähe ist. Und sie beschützt. Doch die wuchernden Wurzeln und hinab stürzenden Äste werden bald zur Bedrohung – der Baum soll gefällt werden.

The Tree ist ein wunderbarer Film über Familie und Zusammenhalt; Verlust und Schmerz. Der Film lief 2010 in Cannes und kommt ganz ohne Kitsch und Klischees aus.

Der Film basiert auf dem Roman Our Father Who Art in the Tree von Judy Pascoe:

Bild: Pandora Film

Verfügbar bis: 23. Juli 2017
Kategorien: Film & Serie