Only Lovers left Alive
Spielfilm | 3sat 112 min

Only Lovers Left Alive – Vampirfilm von Jim Jarmusch

Anne | 19. Oktober 2018

Jim Jarmuschs Only Lovers Left Alive ist der etwas andere Vampirfilm. In den Hauptrollen Tom Hiddleston und Tilda Swinton als Adam und Eve – zwei sich liebende Vampire, die die Jahrhunderte überleben und in ihrer Intelligenz und Komplexität den Menschen weit überlegen sind. Nicht ohne Grund benennt der Independent-Filmemacher Jarmusch seine zwei Protagonisten in Anspielung an das biblische Paar, welches die Ursünde beging. Auch diese zwei Vampire leben längst nicht mehr im Paradies.

Blut aus der Konserve

Denn es hat sich einiges geändert in den Jahrhunderten, durch die das verheiratete Paar bereits zusammen gegangen ist. In einer Fernbeziehung zwischen Detroit und Tanger pendelnd, kommunizieren sie über das Internet. Blut organisieren sich die beiden mittlerweile hygienisch sicher aus Krankenhaus-Vorräten. Und durch das viele elektronische Licht, müssen sie selbst nachts mit Sonnenbrillen rumlaufen.

Ein Vampir mit Depression

Als Eve merkt, dass ihr Liebster schwer niedergeschlagen ist, reist sie kurzerhand nach Detroit. Hier produziert Adam schwermütige Rockmusik. Schon in den vergangenen Jahrhunderten war er der Mann hinter den größten Erfolgen vieler berühmter Musiker. Die Melancholie, welche Adam umgibt, unterstreicht Jarmusch mit seinen dunklen und langsamen Filmbildern. Gleichzeitig setzt er ihnen eine witzige Eve und viel Situationskomik entgegen.

Only Lovers Left Alive – Poesie des Morbiden

Der trockene Humor und die klugen Dialoge machen den manchmal langatmigen Film auf jeden Fall sehenswert! Außerdem sehenswert: der neuste Film von Jim Jarmusch. Schaut hier Paterson:

Bild: © Wrongway Inc./Recorded Picture Company Ltd./Pandora Film/ Le Pacte & Faliro House Productions Ltd.

Verfügbar bis: 17. Oktober 2019
Kategorien: Film & Serie