< Illegale Raves in London - Szene aus der Doku 'Locked Off'

Locked Off – Doku über illegale Raves in England | VICE

Laura | 26. Oktober 2016

„We’re not causing any hassle. Everyone has a great time. I don’t see what the problem is. They should just let us rave.“

Immer mehr Clubs müssen hierzulande der städtischen Bebauung und den steigenden Mietpreisen weichen. Auch England, die Wiege des Raves, ist seit Jahren vom sogenannten Clubsterben betroffen. Doch es hat sich eine organisierte Untergrund-Bewegung entwickelt, die keine Lust auf die verbliebenden Großraumdiskos und Mainstream-Schuppen hat: Junge Raver feiern in Gebäuden verlassener Industriegebiete oder fahren in die abgelegensten Gegenden Englands, um auf illegalen Partys bis zum Morgengrauen zu tanzen. 

„It‘s a massive culture where people dress the same, people like the same music. It‘s everyone doing their thing. It‘s fucked. It‘s sick.“

VICE-Reporter Clive Martin hat sich der Rave-Bewegung angeschlossen, um herauszufinden wie sie sich organisiert und was sie antreibt. In der Doku Locked Off  begleitet er „Location-Scouts“, die mit Bolzenschneidern bewaffnet nach dem perfekten Party-Ort Ausschau halten und begibt sich Mitten ins Nirgendwo, wo junge Menschen fern von Restriktionen und frei von Sperrstunden zu pumpenden Beats tanzen. 

Bild: Screenshot VICE

Kategorien: Drogen, Gesellschaft, Urban