91 min

Leben am Limit – atemberaubender Extremsport

Frieda | 05. Februar 2018

„Was für mich extrem ist? Drei Kinder und ein Hund!“

Während der eine von steilen Felshängen springt, radelt der andere 5000 km praktisch ohne Pause. Und der nächste taucht in einem Atemzug mehr als 100 m tief. Halvor Angvik, Gerhard Gulewicz und Guillaume Néry haben ihr Leben dem so genannten Extremsport gewidmet. Für viele sind sie deshalb lebensmüde Adrenalinjunkies oder verrückte Sportfreaks. Doch hinter den unfassbaren sportlichen Leistungen steckt oftmals mehr als nur die bloße Sucht nach dem Ausnahmezustand.

Doku über Extremsport

Leben am Limit porträtiert drei ganz unterschiedliche Männer, die mit großer Leidenschaft ihre geistigen und körperlichen Grenzen herausfordern. Dabei geht der beeindruckende Film über die bloße Darstellung der verschiedenen Sportarten hinaus.

Leben am Limit – in atemberaubenden Bildern

Neben – im wahrsten Sinne des Wortes – atemberaubenden Bildern aus luftigen Höhen und klaustrophobisch anmutenden Meerestiefen kommen auch die Sportler selbst zu Wort. Sie lassen uns an ihren persönlichen Motivationen, Herausforderungen und Zielen teilhaben. Außerdem sprechen über ihr Verständnis von Risiko und Sicherheit und den Wert des eigenen Lebens.

In ihrer Weise auch extrem, sind die Parkour-Läuferinnen von Teheran. Hier auf Mediasteak könnt ihr eine Doku über die mutigen Frauen ansehen.

 

Bild: SWR/Julie Gautier, Doku über Extremsport

Verfügbar bis: 02. März 2018
Kategorien: Gesellschaft, Kultur, Natur