< homo digitalis – eine neue spezie mensch?

Homo Digitalis – Wie lange sind wir noch Mensch?

Sophia | 09. Juni 2018

Der Mensch und die Maschine – mittlerweile eine untrennbare Symbiose. Doch wie geht es weiter? Wie weit werden wir in Zukunft verschmelzen mit der Digitalität?

Homo Digitalis – der Weg zurück in die Zukunft

Wir sehen ihn überall – und er geschieht immer schneller: Der technische Fortschritt. Doch inwieweit hat er Einfluss auf die Natur des Menschen? Inwieweit sind wir bereits abhängig von ihm? Verwandeln wir uns vom instinktiven Wesen in ein digitales?

Die wissenschaftliche Serie Homo Digitalis – eine Produktion vom Bayerischen Rundfunk in Kooperation mit arte und dem ORF – nimmt uns in sieben Teilen mit in die Zukunft und zeigt, wie sich der Mensch durch Entwicklungen in Technik & Co. verändern könnte.

Vom Affen zum Cyborg – eine (neue) Evolutionstheorie

„Roboter, Sexpuppen und Helfer im Alltag“ – die künstlichen Intelligenzen sind längst Teil unseres Lebens. Doch die Zukunftsvisionen versprechen mehr: Neben der Anpassung der Maschine an den Menschen, soll die Technik in Zukunft helfen, uns zu ‚programmieren‘.

Während künstliche Körperteile bereits Teil der medizinischen Gegenwart sind, steht die technische Modifikation unseres Denkens noch auf dem Prüfstand. Dass sie Teil unserer Zukunft sein wird – darüber sind sich Experten jedoch einig.

 

Menschliche Beziehungen in der digitalisierten Zukunft – dieser Film auf Mediasteak zeigt euch eine schockierende Zukunftsvision. 

 

Bild: BR

 

Verfügbar bis: 26. August 2018
Kategorien: Gesellschaft, Wirtschaft