Halt auf freier Strecke Film
Spielfilm 104 min

Halt auf freier Strecke – preisgekröntes Drama

Sophia | 12. November 2017

Improvisation statt durchgeskriptetes Drehbuch – so hält es der deutsche Regisseur Andreas Dresen gerne mal in seinen Filmen. Davon, dass dadurch viel mehr echte Emotionen und wahres Schauspieltalent zutage gefördert werden, können wir uns in Halt auf freier Strecke überzeugen. Das 2011 erschienene Drama gewann unter anderem den Deutschen Filmpreis, sowie in der Kategorie ‚Un Certain Regard‘ auf den Filmfestspielen in Cannes.

Halt auf freier Strecke – bewegendes Drama

Frank erhält im Beisein seiner Frau Simone eine Diagnose, die das Leben der glücklichen Familie schlagartig verändern soll: Krebs. Ein inoperabler Hirntumor, der Frank nur noch wenige Monate gibt. Die Endgültigkeit dieser Botschaft zieht sich durch die ersten Minuten des Films. Während man auf Simones Gesicht nur stumme Tränen und Fassungslosigkeit erblickt, scheint sich Frank beinah von dem Menschen zu lösen, den diese Nachricht betrifft. Es dauert sichtlich, bis er realisiert, dass es sich bei dem Kranken ohne Aussicht auf Heilung um ihn handelt.

Halb im Stile einer Dokumentation kommt Halt auf freier Strecke daher und begleitet Frank in den kommenden Monaten im Kreise seiner Lieben. Dabei wird jedoch kein überspitzt sentimentales Bild der tödlichen Krankheit und des Dahinsiechenden gezeichnet. Es ist viel mehr die brutale Ehrlichkeit der Geschichte um Frank und seine Familie, die einen in den Bann zieht.

Realisieren der eigenen Endlichkeit

Schmerzen, hilflose Wut und der sich auflösende Geist – all das zeigt der Film ganz untheatralisch. Fast, als würde all das wirklich passieren– derart lähmend kommt es einem vor.

Doch neben dem sterbenden Frank, der aller Aufmerksamkeit bedarf , gibt es eben noch Simone und die gemeinsamen Kinder. Ihr Leben muss weiter gehen, auch ohne Frank – und das scheint für alle Beteiligten oft der schwerste Gedanke zu sein.

Halt auf freier Strecke ist ein Meisterwerk, das uns mit unserer wohl größten Angst konfrontiert – uns diese aber in keinster Weise zu nehmen versucht.

Diese Doku auf Mediasteak zeigt euch, was manchen Krebspatienten helfen kann, mit ihrer Krankheit besser fertig zu werden.

 

Bild: © Pandora FilmVerleih

Verfügbar bis: 07. November 2018
Kategorien: Film & Serie