<

Faszination Tauchen – Mein Leben unter Wasser | dbate

dbate | 17. April 2017

Obwohl wir Menschen nicht für das Leben unter Wasser gemacht sind, ist die Unterwasserwelt für viele Menschen ein magischer Ort. Immer mehr Taucher – mit Schnorchel oder Luftflasche bewaffnet – machen sich auf, um weltweit Flora und Fauna in Meeren und Seen zu erkunden. Doch wie gefährlich ist der Sport? Und welche Folgen hat der boomende Tauch-Tourismus für die Umwelt? In der Web-Doku Faszination Tauchen geben Hobby- und Berufstaucher spannende Einblicke in ihr Leben unter Wasser.

Faszination Tauchen: Vom Leben unter Wasser

Ob in Thailand, der heimischen Ostsee oder als Meerjungfrau im Hallenbad: Tauchen hat viele Facetten und kann ganz unterschiedlich betrieben werden. Das zeigen die Protagonisten des Videotagebuchs Faszination Tauchen – Mein Leben unter Wasser. Taucher wie Axel Früh haben sich auf Wrack-Tauchen spezialisiert. Sie beobachten, welchen Einfluss die gesunkenen Überreste unserer Zivilisation auf die Meeresumwelt haben. Andere Taucher wie Katharina Becker haben ihr geliebtes Hobby zum Beruf gemacht und geben am Roten Meer Tauchkurse für Touristen. Oder aber man spezialisiert sich wie die Berlinerin Natalie Grande auf Unterwasser-Stunts und gibt zusätzlich noch „Meerjungfrau-Kurse“ in Schwimmbädern.

In der Web-Doku berichten sechs Taucher und Taucherinnen von ihrem Leben unter Wasser und zeigen ihre beeindruckenden Unterwasser-Aufnahmen. Sie sprechen aber auch offen über die Gefahren des Tauchens, ihre ersten Taucherfahrungen und darüber, welche Folgen der zunehmende Tauch-Tourismus für die Umwelt im In- und Ausland hat und haben wird.

Mehr tolle Dokus gibt es auf dbate.

Kategorien: Gesellschaft, Natur