< Fasten und Heilen Doku, Shutterstock Bild

Fasten und heilen – Altes Wissen und neueste Forschung | Arte

Anne | 02. März 2017

Es klingt schon fast absurd: Über Tage, ja Wochen, nichts zu essen und den Verzicht zu üben, schützt vor Krankheiten und therapiert diese. Zum Beispiel bei Jürgen Bahl: Er hat durch viel Stress, übermäßigen Alkoholkonsum und fettes Essen eine „7cm verwurstete Fett-Leber“ bekommen. Drei Wochen Fasten haben seine Leber wieder auf Normalgröße schrumpfen und seine Gesundheit vollständig genesen lassen. Seither kehrt Jürgen Bahl einmal im Jahr in Deutschlands älteste Fasten-Klinik zurück. Jede Kur ist für ihn eine kleine Neugeburt.

Fasten heilt viele Krankheiten

Nicht nur bei ihm hat das Hungern Wunder bewirkt. Zwei Drittel der Patienten des Buchinger-Krankenhauses gingen nach ihrem Aufenthalt mit geheilten oder zumindest auf ein Minimum reduzierten Symptomen nach Hause. Allergien, Rheuma, Bluthochdruck, Diabetes und Fettleibigkeit können durch Fasten behandelt werden. Und neue Studien zeigen, dass noch viel mehr möglich ist.

Obwohl keine Nährstoffe zugeführt werden, regenerieren sich die Zellen. Wie funktioniert das? Und warum bekämpft unser Körper gerade beim krassesten Verzicht chronische Krankheiten und mit voller Energie?  Darauf gibt uns diese sehr interessante Dokumentation Antworten.

Bild: Shutterstock, Bild ID: 148216211