In diesem Jahr findet die documenta 14 zum ersten Mal auch in Athen statt. Die Doku wirft einen Blick hinter die Kulissen der bekannten Ausstellung.
Doku | Deutsche Welle 42 min

Hinter den Kulissen der documenta 14 | DW

Frieda | 02. Mai 2017

Wer an Griechenland denkt, dem fallen vermutlich zunächst Begriffe wie „Finanzkrise“ oder „Flüchtlingskrise“ ein. Denn besonders in den letzten Jahren waren es vor allem negative Schlagzeilen, mit denen das Land an der Ägäis auf sich aufmerksam gemacht hat.

Ausgerechnet hier soll in diesem Jahr eine der bedeutendsten Ausstellungen für zeitgenössische Kunst stattfinden: Die documenta. Unter dem Motto „Von Athen lernen“ präsentieren Künstler ihre Werke zum ersten Mal nicht nur in Kassel, sondern auch in der griechischen Hauptstadt. Eine Premiere, die stutzig macht. Denn was soll die Kunstwelt von einer problemgebeutelten Stadt wie Athen lernen können?

documenta 14 – „Kunst ist überall“

Dieser Frage geht auch die Dokumentation Von Athen lernen – Die documenta 14 nach. Sie wirft einen filmischen Blick hinter die Kulissen der weltbekannten Ausstellung. Im Vordergrund stehen hierbei vor allem Künstler, die ihren eigenen Blickwinkel auf das Leben in Athen darstellen. Viele von ihnen sehen in der documenta eine große Chance für eine Stadt, deren Kunstszene so spannend wie vielfältig ist.

Bild: DW

 

Kategorien: Kultur