< Democracy behandelt das aktuelle Thema der Datensicherheit, welches mit Snowden Aufdeckungen eine neue Gewichtung bekommen hat.

Democracy – Im Rausch der Daten

Frieda | 23. Mai 2018

„Die Leute werden erst in einigen Jahren tatsächlich begreifen, welche Bedeutung dieser Prozess für sie hat. Aber dann ist es zu spät.“

Seitdem Edward Snowden im Jahr 2013 das unglaubliche Ausmaß der globalen Überwachung durch die US-amerikanische NSA aufdeckte, ist das Thema Datensicherheit in aller Munde. In einer digitalen Gesellschaft, in der jeder – bewusst oder unbewusst – Spuren im Internet hinterlässt, werden persönliche Daten zur Währung. Die Grundrechte der Bürger scheinen dabei hinter den lukrativen Geschäften großer Unternehmen, wie Facebook oder Microsoft, zu verschwinden.

Democracy – Im Rausch der Daten lässt verschiedene Seiten zu Wort kommen

Die Dokumentation Democracy – Im Rausch der Daten begleitet den Grünen-Abgeordneten Jan-Philipp Albrecht bei seinem mehr als vier Jahre andauernden Kampf für ein europaweites Datenschutzgesetz und blickt dabei hinter die Kulissen der europäischen Gesetzgebung. Der Film zeigt Verhandlungen mit verschiedenen Interessengruppen, lässt Lobbyisten zu Wort kommen und dokumentiert so die Entstehungsgeschichte der europäischen Datenschutz-Grundverordnung, die seit 25. Mai 2018 gilt.

Ein extrem spannender und unbedingt sehenswerter Dokumentarfilm über die Bedeutung von Privatsphäre im Zeitalter der sozialen Medien. 

Mehr zum Thema

Schaut auf Mediasteak eine kritische Doku über Facebook und das Milliardengeschäft mit der Privatsphäre. Außerdem empfehlen wir euch den oscarprämierten Film „Citizenfour“, der vom Whistleblower Edward Snowden handelt:

Bild: SWR/Indi Film

Verfügbar bis: 23. Mai 2019
Kategorien: Gesellschaft, Politik