< Cracks Filmplakat

Cracks I Viewster

Stephanie | 21. Juni 2017

Cracks – ein unschuldiges Weltbild bekommt Risse. Das Leben der Mädchen des britischen Internats St. Mathildes ist von Hierarchien und einer religiösen, konservativen Erziehung bestimmt. Die aufregende, unangepasste Tauchlehrerin Miss G bringt dabei als einzige Farbe in den grauen Internatsalltag, wofür ihre Schülerinnen sie vergöttern. Als Weltenbummlerin bekannt, verspricht sie ihnen offene Türen zur Welt; der Schlüssel liege allein in starkem Verlangen. Dieses entwickelt sich allerdings zum Verhängnis für alle Beteiligten, als die schöne Spanierin Fiamma dem Internat beitritt und Miss G völlig in ihren Bann zieht. Als einzige durchblickt sie Miss Gs unehrliche Methoden, die Mädchen derartig zu beeindrucken und bringt ihre Fassade dadurch zum Bröckeln. Gleichzeitig entwickelt Miss G eine Besessenheit von Fiamma, unter welcher die Mädchen allesamt zu leiden haben. Sie spinnt ein Netz aus Lügen, um die Mädchen gegeneinander aufzubringen und sich selbst dadurch zu schützen. Doch ihr Psychospiel hat fatale, unwiderrufliche Folgen, durch welche auch die letzte Unschuld verloren ist.

Cracks – betörend und mystisch

Traumhafte Landschafts- und Wasseraufnahmen unterstreichen die mystische Aura des Films Cracks. Eva Greens betörende 30er Jahre-Outfits sind zudem eine wahre Inspirationsquelle – auch wenn ihre Rolle als Miss G eher das Potenzial zu verstören besitzt. Was an dieser Stelle durchaus ein Kompliment an Greens schauspielerische Leistung ist.

Kategorien: Film & Serie