<

10 Dokus über Essen

Frieda | 24. Juli 2016

Foodblogs und Instagram-Profile mit Essen im Fokus boomen und man kommt kaum noch an den Hashtags #superfood,#eatclean und #foodporn vorbei. Essen macht glücklich, ist lebensnotwendig und ein wichtiger Bestandteil von Kultur. Wir haben Dokus, Kurzfilme und Spielfilme rund um das Thema zusammengestellt, die euch das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen – aber auch die nicht so schönen Seiten der Nahrungsmittelindustrie zeigen. Filme über Liebe, die durch den Magen geht und eine Untersuchung über die heilige Kunst des Fastens. Wir wünschen bon appétit!

Anthony Bourdain | Doku-Reihe

Anthony Bourdain ist für uns definitiv der coolste Food-Reporter der Welt! Seine Sendungen „Parts Unknown“, „Eine Frage des Geschmacks“ und „No Reservations“ zeichnen sich durch Liebe zum Detail und großartige Aufnahmen aus. Und natürlich immer durch viele „Ahhs“ und „Ohhs“ und „Mhh-delicious!“. In New York erkundet Bourdain die Kulinarik der Einwanderer: Wie essen die Russen in Brighton Beach? Wie die Ägypter in Queens? Und wo gehen Sushi-Meister nach der Arbeit hin? Quer durch die New Yorker Gastro-Szene – von einfachen Imbissen zu preisgekrönten Edel-Restaurants – schlemmt sich Bourdain durch außergewöhnliche „Genüsse“ (angebratenes Knochenmark gefällig?).

Lunchbox | Spielfilm

Jeden Tag schwärmen Tausende sogenannte Dabbawalas in Indiens Hauptstadt Mumbai aus, um Büroangestellten mehrteilige Lunchboxen – gefüllt mit Reis, würzigem Curry, Gemüse und duftenden Naan Brot – zu bringen. DieEssensboten holen das Lunch direkt von den Hausfrauen zu Hause ab, die liebevoll für ihr Männer gekocht haben, und bringen die Lieferung durch die von hupenden Rikschas und Lärm geprägten Straßen in die Büros.

Im Liebesdrama „Lunchbox“ erhält der alleinstehende Buchhalter Saajan durch eine Fehlzustellung überraschend einmit viel Hingabe gekochtes Mittagessen von Ila. Der Fehler des Lieferanten wird das Leben der Beiden verändern…

Hier kannst du „Lunchbox“ streamen.

Fasten und Heilen | Doku

Es klingt schon fast absurd: Über Tage, ja Wochen, nichts zu essen und den Verzicht zu üben, schützt vor Krankheiten und therapiert diese. Zumindest wird das in dieser Doku behauptet. Demnach gehen zwei Drittel der Patienten des Buchinger-Krankenhauses nach ihrem Aufenthalt mit geheilten oder zumindest auf ein Minimum reduzierten Symptomen nach Hause. Allergien, Rheuma, Bluthochdruck, Diabetes und Fettleibigkeit können durch Fasten behandelt werden und neue Studien zeigen, dass noch viel mehr möglich ist. Warum unser Körper gerade beim äußersten Verzicht chronische Krankheiten bekämpft und mit voller Energie die Zellen regeneriert, erklärt uns die sehr interessante Dokumentation“Fasten und heilen“ auf arte.

Chef’s Table | Serie

 

„Chef’s Table“ ist eine Dokumentarserie, die zeigt, dass Essen mehr ist als nur Nahrungsaufnahme. In jeder Folge begleiten wir einen anderen, mehr oder weniger bekannten Meisterkochund reisen dabei von Italien, über die USA, Argentinien und Schweden nach Australien – einmal quer durch die Elite der kulinarischen Welt. Ganz persönlich erzählen die Protagonisten von den Anfängen ihrer Liebe zum Kochen, vonDurchhaltevermögen und Inspirationen.

Hier kannst du „Chef’s Table“ auf Netflix anschauen.

Die große Zuckerlüge | Doku

Leckere Fruchtgummis, kühle Erfrischungsgetränke oder Nutella, die wir direkt aus dem Glas löffeln – Zucker versüßt unser Leben. Doch kann der Verzehr giftig für uns sein? Klar, zu viel Zucker ist ungesund. Wie so oft gilt: Alles in Maßen! Aber unser Körper war noch nie so einem hohen Zuckerkonsum ausgesetzt wie heute. 74 Prozent aller abgepackten Nahrungsmittel enthalten Zuckerzusätze und um die Zuckerbomben zu tarnen, gibt es 56 verschiedene Bezeichnungen für den süßen Stoff. Die spannende Doku „Die große Zuckerlüge“ zeigt, wie viel süßes Gift wir unbewusst zu uns nehmen und wie einflussreich die Zucker-Lobby tatsächlich ist.

 

Unser täglich Brot | Doku

 

Unkommentiert und ungeschönt gewährt diese Doku einen schonungslosen Blick hinter die Kulissen der industriellen Nahrungsmittelproduktion in Europa. Wir sehen Schlachtfabriken, in denen Tiere zu Fließbandware werden, hektargroße Gewächshäuser, in denen Roboter Gift versprühen, hochtechnisierte Melkanlagen und Erntemaschinen. Ganz nach dem Motto: „Je effizienter, desto besser“ mahlen die Mühlen der Nahrungsmittelindustrie, um dem immer größer werdenden Hunger der Menschen gerecht zu werden. Keine Doku für schwache Nerven.

 

Ronald | Kurzfilm

 

Warum ist Joe Maggard so glücklich? Die Antwort liegt auf der Hand: Er war zwölf Jahre lang Beauftragter der Fröhlichkeit, einer von neun Boten des Glücks. Seine Berufung: Ronald McDonald. Doch was passiert, wenn man aus den roten Clownsschuhen herauswächst? Für Maggard ganz klar – so richtig hört man nie auf, das Maskottchen für eine Fast-Food-Kette zu sein. Er sei wie Ronald, sagt er stolz, er sehe nur anders aus. Und weil „Ronald“ Allzeit bereit ist, schmeißt sich Joe noch einmal in seine rot-weiß-gestreifte Schale, um auf einem Rummel in Las Vegas Freude zu verbreiten. In Form von High Fives.

Ronald ist ein wunderbar seltsames Porträt über einen Clown, der nicht nur Burger und Pommes liebt – „I love apples“.

MUNCHIES Guide To Berlin | Doku-Reihe

 

Vom Thai-Park in Wilmersdorf bis hin zur klassischen Berliner Currywurst: „Munchies Guide to Berlin“ nimmt uns mit auf einekulinarische Reise durch die Hauptstadt.

Die Serie gibt es übrigens auch in anderen Städten und Ländern. Auf dem offiziellen YouTube-Kanal von Munchies findet ihr zum Beispiel Folgen über Wales, Schweden, Washington D.C. oder Teheran.

Delicacy | Kurzfilm

 

In einem edlen Restaurant erzählt ein enttäuschter Gourmet dem vor ihm stehenden Koch vom letzten Mal, an dem er etwas wirklich Außergewöhnliches gegessen hat: Am 5. August 1991 in den tiefsten Wäldern Ugandas wurde ihm das zarteste Stück eines afrikanischen Elefanten, garniert mit einem Safran gleichen Gewürz, serviert. Seither – mehr als 20 Jahre – ist er auf der Suche nach kulinarischer Befriedigung, wie er sie einst dort erfahren hat.

Doch da hat der Koch etwas in der Hinterhand: Er bringt ein Vakuum verpacktes kleines Stück Fleisch heraus, dass dem Feinschmecker nach Würgen und Gurgeln einen Orgasmus der Sinne verschafft. Was war es? Eine nervenaufreibende Jagd nach einer seltenen Delikatesse beginnt…

Destroyed by Spicy Wings | Clip

 

Wer von ‚Hot Ones‘-Host Sean Evans als Gast zu seiner gleichnamigen YouTube-Show zu etwa ein Dutzend eher mehr als minder pikanten Chicken Wings eingeladen wird, der lächelt ab dann sicherlich nur noch müde über Nelly’s „Hot In Here“-Geklage…

Bei der etwas anderen Gourmet-Show wird nämlich nicht nur gut geschmaust. Die vom Food Blog „First We Feast“präsentierte Sendung lädt ihre Gäste neben Chicken Wings und Interview auch zu einer ziemlich „saucy“ Challenge ein, die es allemal in sich hat.

Neben ein paar „spanking hotten“ Fragen werden hier auch peu à peu die verschiedensten Stufen an Pikantheitsgraden in Sachen Dips gekostet. Nach Tinashe, Ja Rule und T.J. Miller war diesmal Food-Ikone Eddie Huang an der Reihe, wo er zusammen mit Sean sein (fast letztes) Abendmahl „genießen“ durfte.

Kategorien: Essen & Genuss, Filmlisten

Tags: